Hier finden Sie alles, was Sie benötigen.
Informationen zur elektronischen Tumormeldung

Mit Inkrafttreten des ThürKRG besteht für alle in Thüringen tätigen Ärzte, Zahnärzte, Pathologen, Krankenhäuser und ärztlich geleitete Einrichtungen eine gesetzliche Meldepflicht für alle tumorbezogenen Ereignisse (Meldeanlässe) aus ihrem Wirkungsbereich.

Für die Übermittlung Ihrer Meldung an das Klinische Krebsregister Thüringen stehen Meldern folgende Wege zur Verfügung:

  1. Übermittlung von Arztbriefen
  2. Übermittlung der ausgefüllten Meldebögen
  3. elektronische Übermittlung via Datei-Schnittstelle
  4. Melderportal (Weboberfläche derzeit im Aufbau)

Eine Meldung per Arztbrief oder Meldebogen stellt eine unstrukturierte Meldung an das Klinische Krebsregister dar und hat keinen Anspruch auf Vergütung (§ 8 Abs. 2 ThürKRG). Sofern das verwendete Informationssystem keine Schnittstelle zum Export des definierten ADT/GEKID Basisdatensatzes bereitstellt oder sich eine Anschaffung der Schnittstelle aus betriebswirtschaftlicher Sicht nicht lohnt, nutzen Sie bitte Arztbriefe oder Meldebögen zur Übermittlung Ihrer Meldungen.

Die Übermittlung via Datei-Schnittstelle bietet allen Meldern die Möglichkeit, die geforderten Daten elektronisch sicher an das Klinische Krebsregister Thüringen zu melden. Die auf diesem Weg übermittelten Meldungen werden entsprechend der Beschreibungen hier vergütet. Zusätzlich dient diese Variante als Alternative, bis die Weboberfläche zur Direkteingabe der Tumormeldungen zur Verfügung steht.

Im Folgenden finden Sie eine Anleitung sowie weitere Hinweise zur Beantragung und Verwendung der Datei-Schnittstelle des Melderportals des Klinischen Krebsregisters Thüringen.

Wie kann elektronisch über die Datei-Schnittstelle gemeldet werden?

  1. Registrierungsformular herunterladen, ausfüllen und per Post senden an:
    Zentrales Klinisches Krebsregister Thüringen gGmbH
    Carl-Zeiss-Platz 8
    07743 Jena
  2. Nach der erfolgreichen Registrierung erhalten Sie ein Sicherheitszertifikat für die Verwendung des UploadClients.
  3. Laden Sie den UploadClient herunter.
  4. Mit Hilfe des UploadClients, dem Sicherheitszertifikat und Ihren Anmeldeinformationen können Sie Ihre Tumormeldungen an das klinische Krebsregister übermitteln.

Bitte beachten Sie, dass die Software nur mit einem gültigen, vom Klinischen Krebsregister Thüringen ausgestellten, Sicherheitszertifikat funktioniert. Weitere detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem FAQ-Dokument.

Für Fragen und weitere Informationen können Sie uns gern unter 03641 / 9 39 67 52 oder it@zkkr-thueringen.de kontaktieren.

Information: Das Melderportal einer Online-Eingabemaske steht bis auf Weiteres noch nicht zur Verfügung.